TTN-Hessen

Best-Practice-Beispiele

Die hessischen Cluster pflegen eine Vielzahl an Aktivitäten und Initiativen, die sich unter den Mitgliedsunternehmen und dem jeweiligen Fachpublikum als besonders erfolgreich etabliert haben. Im Folgenden ist eine Auswahl solcher Best Practice Beispiele aus Hessen für drei Themenfelder präsentiert.

Kooperation fördern


Eine der primären Aufgaben von Clustern ist die Kooperation ihrer Mitglieder untereinander oder mit anderen Akteuren zu fördern. Hierzu ist es an erster Stelle notwendig, dass sich die Akteure kennen lernen, denn nicht immer wissen die Unternehmer, dass "um die Ecke" ein potenzieller Kooperationspartner sitzt. Hierzu stehen den Clustern diverse Instrumente zur Verfügung. Eins davon ist die Kooperationsbörse. Im Folgenden werden diesbezüglich zwei Bespiele aus der Arbeit der hessischen Cluster vorgestellt, die seit Jahren eine sehr gute Resonanz bei den Zielunternehmen finden.

B2B-Matchmaking von Automotive-Cluster RheinMainNeckar
Das Nordhessische Kooperationsforum von MoWin.net

Ausstellen


Wie erreiche ich am besten interessiertes Fachpublikum, potenzielle Neukunden oder Kooperationspartner? Wie präsentiere ich mein Produkt im direkten Kontakt mit Interessenten? Eine mögliche Antwort auf diese Fragen ist die Messe. Einige hessische Cluster haben die Bedeutung einer Fachmesse nicht nur für die Unternehmen, sondern auch für die durchführende Region, erkannt. Im Folgenden werden zwei hessische Messen präsentiert, die auf Initiative eines Clusters ins Leben gerufen wurden und mit einem großen Interesse vom Fachpublikum aufgenommen werden.

fibit - die Technologie- und IT-Messe Region Fulda (Zeitsprung IT-Forum Fulda)
W3+ FAIR – die Netzwerk-Messe der Branchen Optik, Elektronik und Mechanik in Wetzlar (Wetzlar Network)

Weiterbilden und Fachkräfte sichern


Das umfangreiche Thema Ausbildung, Weiterbildung und Fachkräftesicherung gehört oft zu den zentralen Aufgabenfeldern von Clustern, da dieses für die Unternehmen von großer Relevanz ist. Auch bei den hessischen Clustern existieren diversen Ansätze, die verschiedene Aspekte des Themas aufgreifen und den Mitgliedsunternehmen Unterstützung bieten: von betrieblicher Weiterbildung, über Qualitätssicherung bei der Ausbildung bis hin zur Akquisition von Fach- und Nachwuchskräften. Im Folgenden werden zwei Beispiele präsentiert, die die Spannbreite aufzeigen und eine hohe Anerkennung nicht nur bei den Clustermitgliedern genießen.

Arbeitskreis Ausbildung Der MaschinenbauPartner
Advanced Training Programme des Ci3 Spitzenclusters

Aktionslinien HessenHessen BiotechHessen NanotechHessen ITHessen Umwelttech
HA Hessen Agentur GmbH Hessen Trade & Invest GmbH